Naviagation

Kind aus Mengerskirchen
Es barucht ein ganzes Dorf um ein Kind zu erziehen.
 

Religiosität und Werte

„Kinder erfragen unvoreingenommen die Welt und stehen ihr staunend gegenüber. Sie stellen die „Grundfragen" nach dem Anfang und Ende, nach dem Sinn und Wert ihrer selbst und nach Leben und Tod. In ihrer Konstruktion der Welt und ihrem unermesslichen Wissensdrang sind Kinder kleine Philosophen und Theologen. Die Frage nach Gott kann für sie in diesem Sinne eine zentrale Lebensfrage sein."
(Hessischer Bildungs- und Erziehungsplan)

 
Arbeitskreis Institutionen- und gremienübergreifende Planungs- und Koordinierungsgruppe, Netzwerk und Austauschforum über ethische, religionspädagogische und kirchliche Fragen.

2006 wurde die Visitation und das Interesse des Altbischofs Franz Kamphaus zum Anlass genommen im Rahmen des Bildungsforums Mengerskirchen eine Arbeitsgruppe zu gründen, die sich seit Oktober 2007 „AK Religiosität und Werteerziehung" nennt. Seither trifft sich dieser Arbeitskreis regelmäßig. Er besteht aus Beauftragten der drei katholischen Kindergärten und der Kinderkrippe, der Vorsitzenden des Pastoralausschusses, Mitgliedern der 5 Pfarrgemeinderäte des Pastoralen Raumes und Lehrern der beiden Schulen (Franz-Leuninger-Grundschule Mengerskirchen und Westerwaldschule Waldernbach), den hauptamtlichen katholischen und evangelischen Seelsorgern, Leiterinnen der Eltern-Kind-Gruppen und interessierten Eltern.

Das Moderationsteam besteht aus Markus Neust (Pastoralreferent), Heike Margraf (Leiterin der Familienbildungsstätte des Bezirks Limburg), Ralf Stammberger (Leiter des Referates Kindertagesstätten des Bistums Limburg).

Der Arbeitskreis bestehen aus 15 - 20 Personen versteht sich als Innovations-, Konzeptions- und Planungsgruppe für ein ethisch-religionspädagogisches Gesamtkonzept, doch dient er auch als Plattform/Forum zum Austausch über die eigenen Einstellungen und Haltungen zu den Erziehungs- und Bildungsfragen im ethischen und religiösen Kontext. Der AK als Netzwerk und runder Tisch ist in Verbindung zum Pastoralausschuss und zu den Pfarrgemeinderäten zu sehen.

Die Grundphilosophie des Hessischen Bildungsplanes und Bildungsforums Mengerskirchen kommt auch hier zum Tragen: Von Anfang an, ko-konstruktiv und konsistent in den Zielen.

Nächste Sitzung des Arbeitskreises siehe links unter "Termine" zu der auch einmalig Themeninteressierte immer eingeladen sind.

 

Begrüßungsprojekt für junge Familien...

Begruessung

...im Bistum Limburg startet jetzt auch in Mengerskirchen. „Wie schön, dass Du geboren bist..."

Wenn ein Kind geboren wird, ist auf einmal vieles anders. Junge Eltern sind deshalb oft froh über kleine Hilfen im Alltag. Deshalb hat das Bistum Limburg das Projekt "Wie schön, dass Du geboren bist" ins Leben gerufen.

 

weiterlesen

 

Taufkonzept

Taufe„Ein Kind ist ein Geschenk Gottes!" In schwierigen Situationen wünschen Sie Ihrem Kind, dass es getragen und gehalten wird. Da liegt es auch nahe zu sagen: „Wir möchten, dass unser Kind getauft wird." Wenn Sie die Taufe für Ihr Kind wünschen, dann freuen wir uns darüber

weiterlesen

   

Familienwochenende

„Miteinander Gott entdecken"

In Gesellschaft mit anderen Familien werden wir spielerisch, praktisch, kreativ und spirituell auf Entdeckungsreise gehen! Da gibt es Vieles zu entdecken: bei mir selbst, bei meinem Partner, in meiner Familie und bei anderen „EntdeckerInnen".

weiterlesen

 

Weltkindertag

Einmal jährlich- begeht der Pastorale Raum Mengerskirchen in Zusammenarbeit mit dem Bildungsforum Mengerskirchen den Weltkindertag mit einem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche St. Maria Magdalena. Viele Familien, Kinder und Jugendliche aus dem gesamten Pastoralen Raum kommen, um nach einem Motto wie beispielsweise „Aus Eins mach Zwei - mit Gott „rechnen" an die Kinder in der ganzen Welt zu denken und mit ihnen zu teilen. Im Anschluss an den gemeinsamen Gottesdienst findet ein großes Familienpicknick auf dem Schlossplatz statt.

weiterlesen

   

Jugendraumkonzept

In Zusammenarbeit und gemeinsam Verantwortung mit den Jugendlichen, deren Eltern den Pfarrgemeinde- und Verwaltungsräten und dem Familienbüro entstehen nach und nach für jeden Ortsteil spezifische Konzepte, die das Miteinander von Jugendliche fördern und diese in der Verantwortung für sich und ihren Raum stärken.

weiterlesen

 

Kindergarten- und Schulgottesdienst

Gestaltung der Kindergarten- und Schulgottesdienst bzw. Beteiligung der Einrichtungen an den Gemeindegottesdiensten. Auf der Grundlage veränderter gesellschaftlicher, familiärer und kirchlicher Strukturen, soll nach neuen Wegen im Umgang Gottesdiensten gesucht werden.